Entwickeln Sie Ihr volles sängerisches Potential

Gesangskurse

Gesangskurse in funktionaler Stimmbildung nach Cornelius Reid zur Entwicklung einer freien, ausdrucksstarken und authentischen Stimme und einer fortgeschrittenen Gesangstechnik sind das Herzstück unseres Kursangebots. Sie sind offen für Sängerinnen und Sänger aller Ausbildungsstufen und können in zwei Modulen gebucht werden. Die hochwirksame Arbeit an der Stimme ist genreübergreifend und eignet sich für Sänger unterschiedlicher Stile (Klassik, Musical, populäre Stile). 

Modul 1

Mit Modul 1 wählt man den Gesangskurs als reinen Stimmbildungskurs. Es muss keine Literatur vorbereitet werden. In intensiven Einheiten à 30 Minuten pro Kurstag arbeitet jeder Teilnehmer einzeln an der Entwicklung der eigenen Stimme. Daneben besteht die Möglichkeit, bei den Einzelunterrichten der anderen Teilnehmer zuzuhören, was das Verständnis des Prozesses enorm erweitert. Das Erfolgsrezept des Kurses begründet sich auf der Anwendung der Prinzipien des Bel Canto mit dem klaren Wissen ihrer Auswirkungen auf die Funktion der Stimme. Diese funktionalen Prinzipien werden in einer Plenumsveranstaltung eingehend erklärt. 

Modul 2

Die Prinzipien der funktionalen Stimmbildung auf die Gesangsliteratur zu übertragen, ist Inhalt des zweiten Moduls. Es ist offen für alle, die sich in mindestens 4 Basiskursen (Modul 1) die Grundlagen der funktionalen Stimmbildung angeeignet haben. In Einheiten à 45 Minuten pro Kurstag arbeiten wir an der Stimmentwicklung und an den in Absprache mit den Dozenten ausgesuchten Gesangsstücken (Arie, Lied, Song, Chanson). Ziel ist das Erlernen einer fortgeschrittenen Gesangstechnik basierend auf den funktionalen Gegebenheiten der Stimme. In einer Plenumsveranstaltung erörtern wir Fragen zur Entwicklung der Gesangsstimme und zur Gesangstechnik.

Themenkurse 

Themenkurse sind Gesangskurse mit einem speziellen Thema wie der Stimmentwicklung der Männerstimme oder der Entwicklung eines freien Sängeratems.

Männerstimmenkurs

Beim Männerstimmenkurs ist die aktive Teilnahme den männlichen Stimmen vorbehalten. Er kann sowohl als Modul 1 wie auch als Modul 2 gebucht werden. Die passive Teilnahme steht allen offen, die sich zur Entwicklung der Männerstimmen fortbilden wollen (Gesangslehrerfortbildung).

Freier Atem - freie Stimme

Der Atemkurs richtet sich an alle, die einen freien Sängeratem entwickeln wollen. Die Atemarbeit findet im Plenum statt. Im späteren Einzelunterricht geht es dann um die individuelle Stimmentwicklung (funktionale Stimmbildung nach Cornelius Reid) und die Verbindung zwischen Stimme und Atem. Der Kurs findet zur Zeit online statt und kann nur als Modul 1 gebucht werden. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 6 begrenzt.

Onlinekurse

Alle vorgenannten Kurse werden auch online über Skype veranstaltet (siehe Termine). Voraussetzung für die Teilnahme ist eine gute Internetverbindung und ein Laptop oder PC mit der Skype-App. Ein externes Mikrofon ist optional.

Zugegeben, diese Art des Gesangsunterrichts erschien mir oft rätselhaft. Ich brauchte eine Weile, um zu verinnerlichen, dass es bei den Übungen nicht in erster Linie um schönes Singen geht, sondern um das Finden und Trainieren bestimmter neuer Funktionen. Lässt man sich darauf ein, passieren wunderbare Dinge. Man findet so zu einer ganz neuen Stimme, das Singen wird leichter, aber zugleich sicherer, der Ton wird reicher. Ich freue mich, dass ich euch und diesen Weg des Singens gefunden habe und bin gespannt auf alles, was noch "passiert"!

Kerstin Uffelmann, Chorsängerin

Meine Stimme war über die Jahre ins Abseits gerutscht, und es kamen von anderen Lehrern nur noch solche Anweisungen wie: Mach dies, stell dir das vor… Eigentlich wusste ich, das ist es nicht, aber was tun? Bin ich so unfähig? Und heute, nach dem Besuch von einigen Voce-Libera-Kursen: Die Stimme taucht wieder auf, meine Stimme! Ihren Klang erkenne ich wieder, diesen Klang liebe ich. Mein Körper löst sich, meine Kehle löst sich, etwas kommt wieder in die ursprüngliche Position, wo sich die Stimme wie von selbst bewegt. Welche Freiheit ist das, welcher jahrelange Druck und welcher Kraftaufwand fällt da ab?! Das Singen in der Mittellage ist so neu, gerade hier stellt sich so vieles neu ein. Und hier werden die Weichen gestellt für die Höhe, das konnte ich erst im Laufe der Zeit erspüren und erkennen, nicht in den hohen Tönen selbst. Diese ergeben sich dann daraus wie von allein. Das ist ein völlig neues Singen. Dafür danke ich Voce Libera von Herzen.

Sabine Seifert, Kirchenmusikerin

Ich habe im September 2020 sehr spontan einen Voce-Libera-Gesangskurs in HH besucht. Thomas und ich kannten uns aus unserer gemeinsamen Zeit an der HfMT HH ( wo wir beide Gesang studiert haben), hatten uns aber etwa 15 Jahre nicht gesehen. Ich stand bis dato der Funktionalen Stimmentwicklung eher skeptisch gegenüber, ohne genau zu wissen, warum. Aber es interessierte mich, Thomas beim Unterrichten zu erleben, und so meldete ich mich zunächst als passive Teilnehmerin an. Während der ersten zwei Stunden war ich zugegebenermaßen reichlich irritiert von den Tönen, die die Teilnehmenden da von sich gaben… Es wurde aber schnell deutlich, was für einen befreienden und bereichernden Effekt diese für meine Ohren verrückten/ungewöhnlichen Übungen auf die Stimmen hatten! Das, was Thomas mit sehr fundiertem Fachwissen, großer Begeisterung für die Sache und unvoreingenommen positivem Blick auf die jeweilige Stimme den Teilnehmenden zu entdecken verhalf, faszinierte mich so, dass ich um eine spontane Schnupperstunde am Abend bat. Was für eine Entdeckung! Meiner Stimme schienen diese „verrückten Übungen“ sehr gut zu tun und sie in kürzester von alten Gewohnheiten zu befreien. Ich war begeistert und meldete mich sofort zum nächstmöglichen Kurs an: Stimmbildungskurs Modul II, also auch mit Arbeit am Repertoire. Leider konnte dieser Kurs dann im Februar 2021 nur im Online-Format stattfinden, was allerdings dem Effekt auf die Entwicklung der Stimmen keinen Abbruch tat.

Nach Jahren der Frustration und der Verspannung am eigenen Leib zu erfahren, wie einfach es sein kann zu singen: Das war ein Befreiungsschlag, wie ich ihn innerhalb eines Wochenendes niemals für möglich gehalten hätte. Ich verstehe nicht nur zum ersten Mal, wie meine Stimme funktioniert, sondern auch, wie ich mir mit Geduld und Achtsamkeit eine technische Basis für die künstlerische Freiheit erarbeiten kann, von der ich immer geträumt habe.

Thomas Schluchter, Tenor

Endlich geht es bei Stimmbildung wirklich darum, Klang, Funktionalität, Flexibilität, kurz: die technischen Möglichkeiten der Stimme zu verbessern. Eine "tolle Stimme" ist nicht mehr Glückssache, sondern erlernbar. Wie genial! Und dabei arbeiten Heidrun und Thomas jeweils 30 Minuten so intensiv und individuell mit uns, wie ich es selten erlebt habe. Man kann eigentlich nichts falsch machen. Über Nacht verarbeitet das Gehirn die neuen Impulse, mit den Muskeln der Stimme anders umzugehen, so dass man sich in den drei Tagen fantastisch weiter entwickelt! Vielen Dank!

Gudrun Fliegner, Kirchenmusikerin

Von Anfang an haben Heidrun und Thomas mich auf meiner aufregenden Entdeckungsreise durch meine Stimme begleitet und mich durch Höhen und Tiefen geleitet. Sie kitzeln seitdem Töne aus mir heraus, die ich nicht für möglich hielt, und sie helfen mir mit unglaublicher Geduld und Begeisterung über meine Zweifel und Skepsis an meiner Stimme hinweg. Durch ihre Begeisterung, ihre exakte Arbeit an der Stimme und ihr umfangreiches Wissen über die Funktion der Stimme und den Stimmapparat fällt es leicht, ihnen diese Entdeckungsreise anzuvertrauen und sie gemeinsam zu gehen. Doch nicht nur die Stimme ist auf Entdeckungsreise, ich konnte auch an mir ungeahnte Seiten entdecken. So bin ich seit nunmehr sechs Jahren mit Spaß und Begeisterung dabei, durch alle Kurse vom Basiskurs bis zur Sängerakademie gegangen, und doch gibt es noch so viel zu lernen, zu verstehen und jede Menge zu genießen. Aber der nächste Kurs ist nicht fern, und das ist gut so!

Lydia Gerber, Chorsängerin

Nach langen Jahren intensiven Chorsingens habe ich in den letzten zwei Jahrzehnten nur noch versucht, das Singen möglichst zu vermeiden. Mein Stimmumfang war auf eine knappe Oktave geschrumpft, und alle Bemühungen, erlernte Techniken umzusetzen, erzeugten nur zunehmende Spannungen und Enge im Hals. Stimmbildung und Stimmtherapien blieben erfolglos und vertieften Frust und Mutlosigkeit. So hatte ich das Thema Singen eigentlich abgeschrieben. Als mir aber eine Freundin von der Methode der funktionalen Stimmbildung erzählte und den unglaublichen Entwicklungen, die man bereits bei einem einzigen Voce-Libera-Workshop bei sich und anderen erleben kann, hatte ich sofort die Hoffnung, dass sich hier vielleicht doch ein Weg zeigen könnte, meine Stimme zu befreien und wieder zu erwecken. Ich hatte das große Glück, noch einen Platz im nächsten Online-Workshop zu bekommen, und schon in der ersten Stunde wusste ich, dass dies tatsächlich der Weg ist, meine verlorene und bereits abgeschriebene Stimme wiederzufinden. Vom ersten Moment an gab es beim Singen nicht ein einziges Mal das Gefühl von Anstrengung oder unüberwindbaren Grenzen oder gar Scheitern. Es zeigten sich immer nur weitere Möglichkeiten. Man vertraue sich Heidruns und Thomas' guten Ohren und ihrer Feinfühligkeit, Kompetenz und ihrem Ideenreichtum an und lasse sich führen von Möglichkeit zu Möglichkeit: zu Offenheit und Leichtigkeit. Muskeln können plötzlich loslassen, andere werden mühelos aktiv, ein Atemstrom nimmt Töne mit in überraschende Höhen, andere kriegen erstaunliche Substanz. Und alles geschieht unmerklich in kleinen mühelosen Schritten. Man überschreitet Grenzen, ohne es zu merken, entdeckt Klänge, die bisher unbekannt waren. Es ist, als wenn alles fast von allein an seinen richtigen Platz fällt: Der Körper erinnert sich, wie es eigentlich ganz natürlich funktioniert. Es handelt sich dabei nicht nur um die von mir ersehnte Befreiung der Stimme, sondern um eine Entdeckungsreise. Ich bin gespannt und sehr dankbar.

Julia Herfurth, Chorsängerin